Home / Was ist Detox?

Was ist Detox?

 Auszeit von schlechten Ernährungsgewohnheiten

"Saft Detox" oder "Saft Cleanse" sind Schlagwörter, die das Entgiften des Körpers mittels gesunder pflanzlicher Inhaltsstoffe aus frischen Säften propagieren. "Detox" ist die Abkürzung des englischen Begriffs "Detoxification" (Entgiftung). Eine Detox-Kur ist also eine Entgiftungskur. Warum diese sinnvoll ist? Stress und Ernährung mit Fast Food belasten den Körper. Gelegentliche mehrtägige Fastenkuren können Stoffwechsel und Entgiftungstätigkeit unserer Organe wirkungsvoll unterstützen. Ein Großteil der Menschen fühlt sich wesentlichbesser und vitalisierter nach einer Saftkur. Sie bieten eine Auszeit von schlechten Ernährungsgewohnheiten. Außerdem ist sie ein Stoffwechsel-Kickstarter. Eine willkommene Nebenwirkung ist der Verlust einiger Pfunde. Nicht selten bedeutet eine Detox-Kur den Beginn einer gesünderen und ausgeglicheneren Ernährungsweise, weil das Fasten über mehrere Tage ein neues Bewusstsein für den eigenen Körper weckt.

Frucht- und Gemüsesäfte für die eigene Fitness

Eine Detox-Kur, so beispielsweise in Form einer Saftkur, fördert Körper und Gesundheit. Am günstigsten ist es, frische und bekömmliche Frucht- und Gemüsesäfte für die eigene Fitness selbst herzustellen. Prinzipiell gibt es keine zeitliche Begrenzung, weil frisch gepresste Säfte und Smoothies in ausreichender Menge den Tagesbedarf an allen Nähr- und Vitalstoffen decken. Für Einsteiger empfiehlt sich dennoch eine Dauer von nicht mehr als drei bis fünf Tagen. Idealer Zeitpunkt ist eine stressfreie Urlaubswoche, weil in den ersten Tagen auch Nebenwirkungen wie Schwindel, Kopfschmerzen oder Abgeschlagenheit auftreten können. Zur Einleitung sollte man bereits einige Tage vor Beginn der Saftkur auf belastende Lebensmittel wie Eier, Fleisch, Zucker oder Kaffee verzichten. Zwei Tage vor Kurbeginn isst man dann nur noch Reis und Gemüse. Dasselbe gilt für die Ernährung nach Abschluss der Saftkur. Die beste Wirkung entfaltet die Detox-Kur, wenn die frisch zubereiteten Säfte mehrmals am Tag Schluck für Schluck getrunken werden. Hinzu kommenweitere ein bis zwei Liter Flüssigkeit in Form von Tee oder Wasser. Morgens empfiehlt sich der Konsum eines Glases heißen Wassers auf nüchternen Magen.

Säfte und Smoothies nach Lust und Laune

Die Saftportionen der Detox-Kur lassen sich ideal, so beispielsweise fürs Trinken während der Arbeitszeit, vorbereiten. Die Saftkur lässt sich mehrmals jährlich im Abstand von mindestens sechs Wochen durchführen. Leichte Bewegung im Freien unterstützt den positiven Effekt. Die Detox-Kur kann mit Säften und Smoothies aus Zutaten ganz nach Lust und Laune zubereitet werden, so beispielsweise Apfel, Spinat, Sellerie, Brokkoli, Mangold oder Zitrone. Besonders geeignet sind Säfte aus chlorophyllreichem grünemGemüse oder Gräsern beziehungsweise Kräutern wie Weizengras. Sie stecken nämlich voller Enzyme, Mineralien, Antioxidantien und Pflanzeneiweiße. Ideale Entsafter zum Detox sind Saftpressen mit Pressschneckentechnik. Sie verarbeiten problemlos Pressgut wie Gräser oder Kräuter. Im Gegensatz zu Zentrifugenentsaftern entsaften sie schonender, so dass Farbe und Vitalstoffgehalt der frisch gepressten Säfte erhalten bleiben. Für Saftkuren eignen sich alle Sorten von Obst und Gemüse. Obst sollte aufgrund des hohen Gehaltes anZucker allerdings möglichst sparsam eingesetzt werden. Der Geschmack der Säfte wird ganz nach Belieben und Geschmack mit Zimt, Ingwer oder Chili abgerundet. Im Falle überaus großen Appetits kann man einen Apfel, ein Stück Avocado oder eine Tasse Gemüsebrühe zu sich nehmen.

Einstieg in ein neues Ernährungsbewusstsein

Eine Detox-Kur zur Entgiftung ist eine immense Erleichterung für den eigenen Organismus. Denn Gifte befinden sich in Luft, Wasser, Nahrung und Kleidung. Verbleibende Gifte im Körper können zu Krankheiten und Zellschäden führen. Eine Detox-Kur in Form einer Saftkur bekämpft gefährliche Gifte. Sie wirkt entlastend auf Körper und Geist und unterstützt wirkungsvoll bei allen Prozessen der Entgiftung. Die Anregung des Stoffwechsels sowie des Immunsystems führt zu mehr Energie und besserem Schlaf. Eine willkommene Nebenwirkung ist der Verlust einiger Pfunde. Vor allem aber ist eine Saftkur der Einstieg in ein neues Ernährungsbewusstsein. Ihre Auswirkungen unterstreichen die Wohltat einer gesunden, ausgewogenen Ernährungsweise. Mit frisch zubereiteten Säften und Smoothies aus dem eigenen Entsafter lässt sich Detox problemlos in den Verlauf des Alltags integrieren.